Hawlik – Hericium Pulver 100 g

19,50

Hericium – das Kraftpaket unter den Vitalpilzen. Der Hericium-Pilz (Hericium erinaceus) vor allem als „Igelstachelbart“ bekannt.

(Grundpreis je 100g: 19,50 €)

Kategorie:

Beschreibung

Hericium Pulver
Aus dem wertvollen Fruchkörper gemahlen. Lässt sich sehr gut unter Nahrung mischen.
Unser Hericium Pulver wird aus ganzen getrockneten Fruchtkörpern bester Qualität hergestellt! Die Trocknung erfolgt äußerst schonend, um alle Nährstoffe, Vitamine und Spurenelemente weitestgehend zu erhalten!

Für unsere Hericium Produkte, werden die Pilze gezüchtet, schonend getrocknet und anschließend der gesamte Pilzfruchtkörper superfein vermahlen (Shellbrokenverfahren*).

*Shellbroken ist ein spezielles, superfeines Mahlverfahren, das die Bioverfügbarkeit erhöht. Vermahlen werden stets die ganzen Fruchtkörper des Pilzes.

Zutaten:
Hericium Pulver

Nährstoff / Nährwert je 100 g
Brennwert 728 kJ / 172 kcal
Fett 2,9 g
davon gesättigte Fettsäuren 0 g
Kohlenhydrate 23,8 g
davon Zucker 0 g
Eiweiß 12,8 g
Salz* 0,03 g

* Salzgehalt ist ausschließlich auf die Anwesenheit natürlich vorkommenden Natriums zurückzuführen

Gluten- und lactosefrei, vegan, ohne künstliche Farb- und Aromastoffe und ohne Gentechnik hergestellt.

Zusätzliche Information

Inhaltsstoffe

Inhaltsstoffe des Hericium-Pilzes:
Im Eiweiß des Igelstachelbarts sind alle acht für den Menschen essenziellen Aminosäuren enthalten. Darüber hinaus weist er wertvolle Polysaccharide und Polypeptide sowie einen hohen Kaliumgehalt auf. Zu den weiteren Inhaltsstoffen des Igelstachelbart-Pilzes zählen Vitamin B1, B2, B3 und B5, Vitamin D, Kalzium, Eisen, Kupfer und Selen. Der Proteingehalt von Hericium erinaceus liegt bei 31%. Aufgrund dieser hohen Nährstoffdichte findet Hericium häufige Verwendung als Vitalpilz. Das delikate, intensive Aroma des Igelstachelbarts entsteht übrigens durch 32 verschiedene Substanzen – weitaus mehr, als in vielen bekannten Speisepilzen wie beispielsweise Champignons oder Austernpilzen enthalten sind.

Zusätzliche Information

Hericium – das Kraftpaket unter den Vitalpilzen
In Deutschland ist der Hericium-Pilz (Hericium erinaceus) vor allem als „Igelstachelbart“ bekannt. Zu verdanken hat er diesen ausgefallenen Namen seinem ungewöhnlichen, etwas zottigen Aussehen: Er ist mit langen, weißen, herabhängenden Stacheln versehen. In China, wo der Hericium-Pilz wegen seines köstlichen Aromas übrigens als Delikatesse gilt, kennt man ihn als „Affenkopfpilz“. Weitere verbreitete Namen sind „Pom-Pom“, „Yamabu-Shitake“ und „Löwenmähne“. Achtung: Die Pilzart Hericium erinaceus sollte nicht mit ihrem nahen Verwandten, dem Hericium coralloides oder „Ästigen Stachelbart“ verwechselt werden.

Herkunft, Anbau und Verwendung des Hericium-Pilzes:
Die Pilzart Hericium erinaceus ist weltweit verbreitet, auch in Europa. Der Pilz siedelt sich an den Wunden von Laubbäumen an. Wild wächst er heute nur noch selten, allerdings lässt er sich leicht anbauen. Erstmals kultiviert wurde er in den 1950er-Jahren in Shanghai. Im chinesischen Raum ist der Igelstachelbart nicht nur ein begehrter Speisepilz, sondern hat auch einen festen Platz in der traditionellen chinesischen Medizin. Inzwischen profitieren auch andere Länder von den guten Erfahrungen, die man in China mit dem Hericium-Pilz machte: Der Igelstachelbart wird heute auf der ganzen Welt angebaut, auch in Deutschland, wo er vor allem als Nahrungsergänzung zum Einsatz kommt.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.



Abverkauf

Wir haben das Ziel, dass keinerlei Waren in unserem Sortiment das Mindesthaltbarkeitsdatum erreichen und in Folge per Gesetz entsorgt werden müssen. Aus diesem Anlass finden Sie unter SALE vergünstigte Produkte, die in wenigen Monaten ihr Mindesthaltbarkeitsdatum erreichen. Das genaue Mindesthaltbarkeitsdatum ist bei jedem Produkt individuell angeführt. Selbstverständlich weist unser im SALE angebotenes Produkt keinerlei Mängel auf und ist in garantierter Qualität – genau wie Sie es von uns gewohnt sind.